home | Singapore

Singapore

März 10, 2017

The first stop of my world trip was Singapore. I decided to stay there for 4 days to get an impression of the city state:)

Der erste stop meiner Weltreise war Singapur. Ich habe mich entschieden 4 Tage dort zu bleiben, um einen Eindruck der Stadt zu bekommen:)

Where:

Since I am traveling alone I prefer staying in backpacker hostels in order to meet other backpackers like me. This time I chose to stay at the inncrowd backpacker hostel 2. It’s located in little India right next to a MRT station ( Rochor ). This is pretty important for me since I don’t want to spend a few hours to get from the airport or bus station to my hostel. Little India is like heaven if you are into Indian food. There are lots of restaurants and little shops which make it awesome to just stroll around. If you want to stay in a nice backpacker hostel I can definitely recommend this one! I have to admit that the breakfast is not that good ( toast, butter, coffee… that’s it ) but it’s very clean, the staff is super friendly and it’s easy to meet some awesome people there. Another big advantage is that they offer a scooter tour every Tuesday and Thursday which is an amazing opportunity to get a first impression of the city and meet some people.

Da ich alleine Reise übernachte ich am liebsten in hostels, um Gleichgesinnte zu treffen. Dieses Mal habe ich mich für das Inncrowd Backpacker Hostel 2 entschieden. Das Hostel liegt in Little India und ist nur 1 Minute von einer MRT Station (Rochor) entfernt. Das ist für mich persönlich immer sehr wichtig, da ich keine Stunden damit verbringen möchte vom Flughafen oder meiner Busstation zum Hostel zu kommen. Little India ist überragend, wenn man indisches Essen liebt. Es gibt dort sooo viele tolle Restaurants und Shops…da macht es wirklich Spaß durch das Viertel zu schlendern. Wenn du also ein cooles Backpacker Hostel in Singapur suchst kann ich dieses nur empfehlen! Das Frühstück ist zwar nicht das beste ( Toast, Butter, Kaffee… das war’s) aber es ist schön sauber, das Personal ist absolut freundlich und hilfsbereit und es ist wirklich leicht tolle Leute kennenzulernen. Super ist auch, dass das Hostel jeden Dienstag und Donnerstag eine Scooter Tour anbieten. Einfach eine super Möglichkeit einen ersten Eindruck der Stadt zu bekommen und Leute zu treffen.

What to do:

Marina bay sands

You should definitely walk the promenade at the marina bay sands at night. You can see the skyline and the Hotel and the view is breathtaking.
If you want to enjoy the view over the city from the ce la vie rooftop bar you should go on a Wednesday. They do have a lady’s night special and you can go up for free and get a free drink. On any other day you have to pay 30 S$ to get up and the drinks are super expensive.
Some area are fenced off, but most of the time the security will let you get through to take some pictures of the amazing view. Just ask them.

Du solltest auch auf jeden Fall abends die Promenade vor dem Marina bay sands entlanglaufen. Du kannst von dort aus die Skyline und das Marina bay sands Hotel super sehen und den Blick auf die Stadt genießen. Wenn du auch den Blick von der Marina bay sands rooftop bar genießen möchtest empfehle ich dir an einem Mittwoch zu gehen. Denn dann kommst du zumindest als Frau kostenlos hoch und bekommst auch ein freies Getränk. Normalerweise muss man ca. 30 S$ zahlen, um hoch zu dürfen und die Getränke sind auch sehr teuer! Manche Bereiche der Bar sind abgesperrt, aber meistens lässt die Security einen trotzdem durch, um ein paar einzigartige Bilder der Aussicht zu machen. Einfach freundlich fragen.

 

Garden by the bay

I’ve never seen something like this before, there are those trees you always see on postcards and photos of Singapore. There is a Lightshow every evening from 7.45 – 8.45 pm. It’s free and definitely worth a visit.

Ich habe so etwas in der Art noch nie gesehen, die Bäume sind eins dieser typischen Singapur Bilder die man auf Postkarten findet. Jeden Abend findet dort eine Lichtshow von 7.45 – 8.45 Uhr statt. Die Show ist frei und absolut sehenswert!

Altitude bar:

The bar is on the highest building of the city and you have an amazing view over the city. It costs 20 S$ to get up…but if you go on a Wednesday it’s for free.

Die Bar ist auf dem höchsten Gebäude der Stadt und von dort aus hat man einen unglaublichen Blick über die Stadt. Der Eintritt kostet 20S$, es sei denn du gehst an einem Mittwoch, dann kommt man auch hier kostenlos nach oben.

MacRichie Reservoir

If you feel like you need to see anything else except the typical Singapore city life you should visit the reservoir. There are different trails you can choose from. If there is enough time you can do the trail to the suspension bridge. It takes about 4-5 hours. We just decided to go for a little 1 -2 hours trail around the lake. It’s nothing super special but it was still worth it:)

Pork noodle

Many houses in Singapore were built without kitchens and instead there are little food areas at the bottom of the buildings were all the locals can get cheap meals. It’s super heritage food and absolutely not touristic. If you want to try some real Singaporean food you should go to the one at hill street which is called the pork noodle. It has got plenty of awards and a Michelin star. Most of the time there is a huge queue so bring some time.
We tried it and it’s really interesting how the meals are prepared it’s just different then in Europe. Same with the food. Probably you just don’t know what all the things on your plate are and you just have to try it. For me it wasn’t that delicious but I still tried everything and it was a super special experience. I would definitely do it again!:)

Viele Hochhäuser in Singapur werden ohne Küchen gebaut und anstattdessen gibt es unten in den Gebäuden kleine Garrküchen in denen die locals günstig einheimisches essen bestellen können.
Die Küchen sind absolut herkömmlich und nicht touristisch. Meistens ist dort eine riesen Schlange, also bring Zeit mit. Wir haben das ganze ausprobiert und es ist schon einfach spannend dem Koch bei der Zubereitung zuzusehen. Es ist einfach so anders als in Europa. Dasselbe gilt für das Essen… wahrscheinlich weiß man meistens einfach nicht was genau man gerade auf dem Teller hat und muss es einfach probieren. Ich fand das Essen wirklich nicht besonders lecker, aber habe trotzdem alles probiert und es war einfach eine sehr besondere Erfahrung. Ich würde es definitiv wieder genau so machen!:)

Little India

You should definitely stroll around in little India since the atmosphere is super special and the food is just amazing!!

Du solltest definitiv durch Little India schlendern! Die Atmosphäre ist toll und das Essen ist der Wahnsinn!!

China town

It’s like a typical Chinatown in all the other big cities, but I think it’s always worth a visit… at least to grab some delicious food. If you want to eat somewhere at the main food street in Chinatown make sure you order from one of the little food stalls in the middle since they are much cheaper and better than the restaurants at the sides:)

Chinatown in Singapur ist jeden anderen China town in großen Städten ähnlich, aber ich denke es ist trotzdem immer einen Besuch wert… zumindest um etwas zu essen. Wenn du auf der Haupt Essensstraße dort essen möchtest empfehle ich dir etwas von einem der kleinen Essenstände in der Mitte zu bestellen, da die Restaurants an den Straßenseiten viel teurer sind:)

Arabic street

That’s not a must see but if there’s some time left it’s absolutely worth a visit:)

Es ist nichts was man unbedingt in Singapur gesehen haben muss, trotzdem ist das arabische viertel einen Besuch wert, wenn du noch Zeit hast:)

Budget:

I use the app „trailwallet“ when it comes to traveling. For me it’s not just about knowing how much money I spent but also very interesting to know how much living in a specific country costs. First I paid 18 € for a night in the hostel. A meal in Singapur costs depending on where you eat not that much. The touristic places are expensive, but if you eat in little India you can get an awesome meal for 3-5€. You can get a 1,5 l bottle water for 1€, but alcohol is very expensive. For example a wine at the bay front was about 10€. The MRT from the airport to my hostel was about 1,60€ and every other MRT is about 1-2 €.
All in all my trip of 4 days in Singapore were about 100€ without the flight. Although that’s very much in comparison to all those other countries in Asia that’s totally fine for Singapore since the city is just very expensive:)

Ich nutze beim reisen immer die App „Trailwallet“. Mir geht es dabei nicht nur darum meine Ausgaben im Blick zu behalten, sondern ich finde es auch interessant zu wissen, wie viel das Leben in einem bestimmten Land kostet.
Für eine Nacht im Hostel habe ich etwa 18€ bezahlt . Das Essen in Singapur kostet abhängig davon, wo man isst nicht besonders viel. Das Essen an touristische Plätzen ist natürlich teuer, aber in Little India kann man zum Beispiel für 3-5€ super lecker essen gehen. Eine 1,5 l Flasche Wasser bekommt man auch schon für etwa 1€, nur Alkohol ist wirklich teuer in Singapur. Ein Glas Wein kostet schon mal 10€. Die Metro vom Flughafen zum Hostel hat mich nur 1,60€ gekostet und auch alle weiteren Fahrten lagen immer zwischen 1-2€. Alles in allem hat mein viertägiger Singapur Aufenthalt mich ohne Flug etwa 100€ gekostet. Obwohl das im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern viel ist, ist das absolut ok, wenn man bedenkt, dass Singapur eine sehr sehr teure Stadt ist:)

Onward journey:

My next stop is Malaysia so I booked a bus to Melaka. The bus is about 15€ and it is super comfortable! The good thing is you don’t have to pay anything for your visa:)

If you are traveling with a backpack make sure you put the rain cover over in order to scare thieves off and make sure that nobody puts drugs or anything else in your backpack. There is still death penalty for having or taking drugs in many parts of Asia. Better be on the safe side!

Mein nächstes Ziel ist Malaysia, daher habe ich mit einen Bus für 15€ bis Melaka gebucht . Mein Bus war wirklich super modern! Das Gute, dass das on arrival visa auch in Malaysia nichts kostet:)

Wenn du mit einem backpack reist kann ich dir nur empfehlen das Regencape über deinen Rucksack zu ziehen bevor du ihn in den Bus legst. Zum einen schreckst du zum einen Diebe ab und zum anderen verhinderst du so, dass dir jemand unbemerkt Drogen oder ähnliches in den Rucksack tut…. denn in den meisten Teilen Asiens gibt es immer noch die Todesstrafe für den Besitz und das konsumieren von Drogen. Also geh lieber auf Nummer sicher!

 

Enjoy your trip to singapore :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.